Samstag, 23. März 2019
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Grundsätze und Empfehlungen zu Lagerung und Transport von Lebens- und Futtermitteln im landwirtschaftlichen Betrieb

Stand: November 2005

Autoren:
Dr. M. Demmel, Institut für Landtechnik, Bauwesen und Umwelttechnik der LfL in Freising
Dr. A. Weber, ALB Bayern e.V., Freising
Prof. Dr. J. Eckl, Fachhochschule Freising-Weihenstephan, Fachbereich Land- und Ernährungswirtschaft
G. Mantel, AELF Würzburg
A. Fischer, Landeskuratorium für pflanzliche Erzeugung in Bayern e.V.
Dr. A. Wenzel, Baywa AG, Sparte Agrar, München
Dr. J. Habermeyer, Kuratorium Bayerischer Maschinen- und Betriebshilfsringe in Bayern e.V.
W. Kupferschmid, Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten
H.-J. Jung, BayWa AG, Sparte Agrar, München
F. Moser, Bayerischer Bauernverband
J. Mautner, AELF Passau
M. Kratzmaier, Institut für Ernährungswirtschaft und Markt der LfL in München
M. Knorr, BayWa AG, Abteilung Technik
F. Schoßberger, Institut für Ernährungswirtschaft und Markt der LfL in München

Umfang: 23 Seiten

Wie die gesamte Lebensmittelproduktion so unterliegt auch der Transport von Lebens- und Futtermitteln in Europa einem hohen Sicherheits- und Hygienestandard. Grundlage hierfür sind die EU Verordnungen 178/2002 und 852/2004 bzw. 853/2004 („EU-Hygienepaket für Lebens- und Futtermittel“).

Stichpunkte zu vorliegendem Infobrief:

  • Gesetzliche Vorgaben für den Transport von Lebens- und Futtermitteln
  • Grundlagen der Risikobewertung und Risikobeherrschung
  • Maßnahmen zur Verhinderung des Eintrages unerwünschter Stoffe beim Transport von Lebens- und Futtermitteln
  • Sichere/Hygienische Annahme-, Reinigungs- und Fördertechnik
  • Lagerung von Körnerfrüchten
  • Möglichkeiten der Reinigung von Transport- und Lagerraum

Zum Infobrief:

Lagerung und Transport von Lebens- u. Futtermitteln, IB.10 - 11/2005