Samstag, 2. März 2024
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Hühnerstall zum Selbstbauen

Entwurf: Linus Meier, Paul Droste

Kleiner Stall abseits der Straße

Modellfoto Hühnerstall
Modellfoto Hühnerstall

In Bergheim, einem Stadtteil von Augsburg, soll ein Hof nach Biolandrichtlinien entstehen. Neben der eigenen Brauerei sollen ein Schweine- und Hühnerstall sowie ein Stadel und ein Schafstall entstehen. Die Gebäude sind im Gartenbereich des Grundstücks platziert. Der Stadel und der Schweinestall schaffen einen Innenhof. Der Hühnerstall befindet sich etwas abseits zwischen den Bäumen.

Der Hühnerstall stellt eine achteckige, rund anmutende Skulptur dar, die auf Stelzen steht. Dadurch wird der natürliche Lebensraum der Hühner, die sich gerne im Schutz von Bäumen aufhalten, imitiert. Im Quarantänefall, haben die Hühner die Möglichkeit unter dem Stall einen abgesperrten Auslauf zu nutzen. Durch Klappen, die über den Innenhof des Stalles zugänglich sind, können die Futtertröge gefüllt werden und die Eier entnommen werden. Die Wandelemente können zum Ausmisten entfernt werden.

Das Grundgerüst ist eine einfache Zangenkonstruktion aus sich wiederholenden Zangenelementen, die sich gut für den Selbstbau eignet. In die Zangenelemente wird ein Kasten gebaut, der den Innenraum des Hühnerstalls bildet. Die lichtdurchlässige Fassade besteht aus Wellplatten, die wie ein Vorhang den runden Charakter des Stalls verstärken.


Verwendetes Material: Vollholzbretter und -bohlen, Sperrholzplatte, Wellplatte, Dachpappe, Pfostenschuh


  • Lehrstuhl: Technische Universität München (TUM), Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren,
    Prof. Florian Nagler, Ana Sammeck, Judith Resch
  • Aufgabenstellung: "Biolandhof bei Augsburg" - Revitalisierung eines traditionellen Bauernhofes im Sinne einer ökologischen Landwirtschaft
  • Entwurfsschwerpunkt: Landirtschaftsgebäude mit einem Schweine- und Hühnerstall sowie einer kleinen Maschinenhalle