Sonntag, 21. April 2024
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Schweinestall in Saal an der Donau

Bauherren: Svea Petersen und Matthias Berghammer
Planung und Holzbau: Alfred Pillmeier, Abensberg

In Zeiten von Borkenkäfer und schlechten Rundholzpreisen: Mit viel Eigenleistung und Phantasie zum eigenen Schweinestall.

Die Geschichte mit den Schweinen begann auf der Hofstelle im Dorf mit einer „Hobbyhaltung“ von einigen Schweinen. Das Interesse aus der Nachbarschaft und dem Bekanntenkreis lies nicht lange auf sich warten, und so entschieden sich die Betriebsleiter Svea Petersen und Matthias Berghammer in die Direktvermarktung einzusteigen. Die Nachfrage entwickelte sich sehr gut und so fiel bald die Entscheidung einen neuen Schweinestall außerhalb des Dorfes zu bauen.

Das Holz aus dem eigenen Wald wurde vor Ort von einem mobilen Sägewerk eingeschnitten und teils auf der Baustelle, teils in der nahegelegenen Zimmerei handwerklich abgebunden. Es entstand daraus ein ungewöhnlicher Schweinestall mit einem eingestreuten Liegebereich, Ausläufen, Strohlager und deckenlastiger Futterlagerung.