Sonntag, 17. Oktober 2021
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.


WANDERAUSSTELLUNG

Stallbauten - Teil unserer Kulturlandschaft

Ab Juli 2021 im Allgäu

Der Wandel in der Landwirtschaft schreitet fort: Waren im Jahr 2000 noch 150.000 Bauern in Bayern tätig, hat sich ihre Zahl seitdem mit 84.600 nahezu halbiert. Bei den Milchkühen verdoppelte sich im gleichen Zeitraum die durchschnittliche Betriebsgröße bundesweit von 33 auf 68 Großvieheinheiten. Während früher fast überall die Anbindehaltung im Stall des Bauernhauses praktiziert wurde, haben sich mittlerweile große Freilaufställe flächendeckend durchgesetzt - in der Regel in Form von Neubauten im Außenbereich. Diese neuen Bauwerke prägen in zunehmendem Maße unsere gewachsenen Kulturlandschaften und verdienen daher besondere Aufmerksamkeit.

Dem "architekturforum allgäu" ist es ein besonderes Anliegen, qualitätvolle Stallbauten einem breiten Publikum bekannt zu machen. Über das Holzforum Allgäu konnte hierzu eine Wanderausstellung gestaltet werden. Die Ausstellung wird im laufenden Jahr zunächst an sechs Stationen im Allgäu gezeigt und danach auch weitere Stationen durchlaufen. Die ALB unterstützt die Wanderausstellung als Kooperationspartner.

Insgesamt wurden 8 Ställe im Allgäu, 2 in Oberbayern, 4 in Vorarlberg und 3 in der Schweiz ausgewählt und auf Schautafeln mit Steckbrief, Plänen und Fotos dokumentiert. Holz-Modelle der Tragstrukturen im Maßstab 1/50 bzw. 1/100 vermitteln den Besuchern in anschaulicher Weise die Grundanliegen der Veranstalter:

  • Sensibler Umgang mit der vorgefundenen landschaftlichen Situation
  • Verträgliche Einpassung in die bestehende Topografie
  • Harmonische Gliederung und Strukturierung der Baumasse
  • Materialisierung mit natürlichen, nachhaltigen Materialien wie Holz und Dachziegel
  • Stärkung regionaler Kreisläufe

FOTOGALERIE

Es folgen Impressionen zu den Ställen der allgäuer Betriebe.

Angereichert wird die Ausstellung durch weitere 6 Arbeiten von Studierenden der TU München mit ihren ausgezeichneten Beiträgen beim bundesweiten Wettbewerb "Stall der Zukunft" 2018. An den einzelnen Ausstellungsstationen liegen kostenfreie Dokumentationen in Zeitungs-Form mit allen präsentierten Ställen aus.

Gute Stallbauten dienen im Besonderen dem Tierwohl und damit der Produktion hochwertiger Lebensmittel. Somit können vorbildliche Stallbauten durchaus als Botschafter der Landwirtschaft gesehen werden und zum positiven Image des Berufsstandes in unserer Gesellschaft beitragen.

STATIONEN

(unter Corona-Vorbehalt)

  • Reglerhaus, Webergasse 14, 87435 Kempten
    Eröffnung: 30. Juli
  • Dorfstadel Eglofs,
    Eröffnung: 15.09.2021
  • Schwäbisches Bauernhofmuseum, Illerbeuren
    Eröffnung: 17.10.2021 um 15.00 Uhr
    Dauer der Ausstellung: 19. Oktober bis 30. November 2021 täglich (außer Montag) 10 bis 16 Uhr Schwäbisches Bauernhofmuseum
    Im Neubauerhof (Haus Nr. 19 a)
    Museumstraße 8
    87758 Illerbeuren

VERANSTALTER

  • Holzforum Allgäu e.V.
  • architekturforum allgäu e.V.

Kooperationspartner

  • Treffpunkt Architektur Schwaben der Bayerischen Architektenkammer
  • ALB Bayern e.V.
  • Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten und Kaufbeuren

Förderung

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten