Samstag, 15. Dezember 2018
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Güllegruben- und Fahrsilobau nach der neuen Anlagenverordnung

Baufachtagung am 11. Dezember 2018 bei der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Grub

Die Tagung richtete sich an interessierte Tierhalter, insbesondere Rinderhalter, Biogasbetreiber mit Fahrsilos, Berater, Planer sowie Firmen-, Verbands- und Behördenvertreter. Die Veranstaltung war ausgebucht - es nahmen gut 200 Personen teil.

Investitionen in Betonbauwerke sind in der Landwirtschaft notwendig und zeichnen lebendige Landwirtschaftsbetriebe aus. Grundsätzlich wird eine hohe Dauerhaftigkeit und Wertbeständigkeit dieser Baumaßnahmen erwartet. Was muss jedoch konkret beachtet werden, damit Güllegruben und Fahrsilos die bestehenden Anforderungen auch zukünftig erfüllen? Welcher rechtliche Rahmen gilt für diese Bauwerke? Was besagt die seit August 2017 gültige bundeseinheitliche "Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen" (AwSV)? Wie wird die Umsetzung dieser Verordnung in den "Technischen Regeln für wassergefährdende Stoffe" (TRwS) konkretisiert?

Auf diese Fragen wurden im Rahmen der Baufachtagung Antworten gesucht. Ziel war es zu informieren, mehr Transparenz zu schaffen und Wege für wertbeständiges Bauen zu zeigen, die den Funktionserhalt von Investitionen in Güllegruben und Fahrsilos auf lange Sicht gewährleisten und die zugleich den neuen gültigen Umweltregelungen gerecht werden.

Die Tagung war für Bayern die erste offizielle Veranstaltung im Bereich Landwirtschaft, die sich konkret auf die neue Bundesanlagenverordnung bezog. Im Vorfeld und zur Vorbereitung des Termins hatten mehrere Treffen stattgefunden, an denen sich die Vertreter der Landwirtschaft auf der einen Seite und die Vertreter der Umwelt auf der anderen Seite intensiv informierten, austauschten und untereinander abgestimmt hatten. Diese Treffen gab es auf zwei Ebenen: Einmal auf Ebene der beiden zuständigen Ministerien. Neben dem Ministerium für Umwelt und dem Ministerium für Landwirtschaft waren hier ebenso die jeweils zuständigen Fachbehörden eingebunden, also das Bayerische Landesamt für Umwelt und die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft.

Arbeitsgruppe
Arbeitsgruppe

Außerdem gab es unter Einbeziehung der staatlichen und privaten Beratung, Vertretern der Bauwirtschaft und weiteren Akteuren eine zweite Abstimmungsebene. Der Austausch und Abstimmungsprozess auf dieser zweiten Ebene fand in der Arbeitsgruppe "AwSV" im landwirtschaftlichen Bau Forum der ALB Bayern e.V. statt.

Die Baufachtagung stellte in Zusammenarbeit mit maßgeblichen Experten den Stand der neuen Rechtslage und die praktische Umsetzung der gültigen Vorgaben dar. Konkrete Handlungsempfehlungen und einzelbetriebliche Lösungsansätze wurden durch Fachreferenten und Firmenvertreter vorgestellt.

Bei Fragen aus Beratung, Vollzug bzgl. Umsetzung der AwSV wenden Sie sich bitte per E-Mail an: awsv@lfu.bayern.de

PROGRAMMPUNKTE

von oben: Dr. M. Müller, Dr. S. Neser, M. Kaiser, M. Belau, T. Bose, J. Simon, P. Moser
von oben: Dr. M. Müller, Dr. S. Neser, M. Kaiser, M. Belau, T. Bose, J. Simon, P. Moser

Auf den offiziellen Teil, für den die Akteure die von ihnen präsentierten Inhalte im Vorfeld eng unereinander abgestimmt hatten, folgten Vorträge eines Planungsbüros, eines Sachverständigen und mehrerer Firmenvertreter:

von oben: M. Burger, Dr. J. Pohl, R. Kriz, G. Gebhards, T. Steinert, H. Wiedau, H.-E. Asen
von oben: M. Burger, Dr. J. Pohl, R. Kriz, G. Gebhards, T. Steinert, H. Wiedau, H.-E. Asen
  • Planungsgrundlagen für JGS-Anlagen; Matthias Burger, P+B Planungsbüro Bayreuth

  • Verfahrensweg aus Sicht eines Sachverständigen mit Bericht aus der Praxis, Dr. rer. Nat. Jochen Pohl, Anlagenprüforganisation Geopohl AG

Firmenlösungen:

Zum Programmflyer: Baufachtagung 2018 in Grub, 0,7 MB

AUSSTELLUNG MIT FIRMEN-INFOSTÄNDEN

Folgende Firmen / Organisationen beteiligten sich mit einem Info-Stand:


Veranstalter

  • Institut für Landtechnik und Tierhaltung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Grub
  • ALB Bayern e.V.

Kooperationspartner

  • Landesamt für Umwelt, Augsburg (LfU)
  • Bayerisches Staatministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München (StMELF)
  • Bayerisches Staatministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, München (StMUV)
  • Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Bayern - Staatliche Beratung (ÄELF)
  • InformationsZentrum Beton GmbH, Ostfildern in Baden-Württemberg (IZB)