Montag, 22. Juli 2019
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Bewässerungsforum Bayern

Neutrales Informationssystem zur Förderung einer effizienten und umweltschonenden Bewässerung in Landwirtschaft, Gartenbau und Weinbau

Stand: 27. Juni 2019

Wasser ist unsere wertvollste Ressource. In Zeiten des Klimawandels wächst das Bewusstsein in unserer Gesellschaft für einen sparsamen und sinnvollen Einsatz dieses kostbaren Gutes auch und gerade in der Landwirtschaft. Das neue Bewässerungsforum Bayern bringt nun alle Akteure in Fragen der Bewässerung an einen Tisch: Fachleute aus Forschung, Beratung, Bildung, staatlicher Verwaltung, Umwelt, Wasserwirtschaft, Gewerbe und landwirtschaftlicher Praxis suchen hier gemeinsam nach den besten Lösungen.

Ziel des Forums ist es, auf fachlich fundierter Grundlage und in ausgewogener Weise die Bewässerung in der Landwirtschaft zu optimieren und dabei besonders auf die Umwelt- und Gesellschaftsverträglichkeit zu achten. Dieses Vorgehen bietet den Landwirten Transparenz, gesellschaftliche Akzeptanz, Sicherheit und damit langfristige Perspektiven. Vorbild sind bereits bestehende Foren der ALB, insbesondere das Biogas Forum Bayern.

Die ALB ist eine gemeinnützige Organisation. Sie ist neutral und erhält als Träger des Projektes zu gleichen Teilen Förderung durch das Bayerische Staatministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) und das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV). Die Förderperiode beginnt am 1. April 2019.

Ziele

Mit dem Bewässerungsforum Bayern soll ein neutrales Informationssystem aufgebaut werden, mit dem Transparenz bezüglich der Möglichkeiten und der Optimierung des Einsatzes von Zusatzwasser in der Landwirtschaft geschaffen wird. Neueinsteigern soll der Zugang zu dem Bereich "Bewässerung" erleichtert werden. Außerdem soll ein Beitrag zur Qualitätssicherung in der Beratung und im Service für Bewässerungssysteme geleistet werden, mit dem eine Steigerung der Effizienz der Wassernutzung und zugleich eine Verbesserung der Umweltqualität und Wirtschaftlichkeit verbunden ist. Zusätzliches Ziel ist es die konzeptionelle Zusammenarbeit im Rahmen des Projekts und die daraus resultierenden positiven Effekte in der Öffentlichkeit darzustellen und somit die Akzeptanz zu steigern.

Das Informationssystem soll als Forum strukturiert werden, das Vertretern aller Zuständigkeitsbereiche die Möglichkeit bietet, sich gegenseitig zu informieren und untereinander abzustimmen. Ziel ist es, zu wichtigen Themen einen Konsens zu finden, der die Belange aller Interessensgruppen in ausgewogener Weise berücksichtigt. Als Ergebnisse sollen Merkblätter / Beratungsblätter entstehen, an denen sich dann alle, insbesondere die Beratung, die landwirtschaftliche Praxis und Vertreter der Wasserwirtschaft orientieren können. Zudem sollen Ergebnisse in die Weiterentwicklung der Bewässerungs-App einfließen.

Aufbau

Der Aufbau des Bewässerungsforum Bayern erfolgt in drei Stufen.

Grundstruktur des Bewässerungsforum Bayern
Grundstruktur des Bewässerungsforum Bayern

Dem Koordinierungsgremium obliegt die Leitung und Koordination des Forums. In diesem Rahmen werden auch Fragen der fachlichen Federführung geklärt. Nachfolgende Organisationen sind im Koordinierungsgremium vertreten:

  • Bayerisches Staatministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF)
  • Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV)
  • Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG)
  • Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU)
  • Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
  • Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V. (ALB)

In Arbeitsgruppen (Fachgruppen) wird zu verschiedenen Themenbereichen Experten- bzw. Praxiswissen gesammelt, abgestimmt und als Beratungs- und Informationsmaterial in Form von kompakten Beratungsblättern / Merkblättern aufbereitet.

Folgende Arbeitsgruppen sind im Aufbau (vorrangige Priorität):

  • AG Wasserdargebotsermittlung und Genehmigungsverfahren, Leitung LfU
  • AG Bewässerungssteuerung, Leitung LWG
  • AG Bewässerungswürdige Kulturen in der Landwirtschaft, Leitung LfL

Außerdem ist der Aufbau folgender Arbeitsgruppen angedacht:

  • AG Bewässerungsbrunnen, Leitung LfU
  • AG Bewässerung im Weinbau, Leitung LWG
  • AG Bewässerung privater und öffentlicher Grünflächen, Leitung LWG

Die Arbeitsgruppen erarbeiten ihre Aufträge und Ziele fachlich eigenverantwortlich und unabhängig. Die ALB bietet diesen Arbeitsgruppen die notwendige Arbeits- und Präsentationsplattform und unterstützt organisatorisch.

Ausgearbeitete Entwürfe werden in einem arbeitsgruppenübergreifenden öffentlichen Plenum vorgestellt, gemeinsam diskutiert, abschließend abgestimmt und verabschiedet.

Informationsvermittlung

Die erarbeiteten Informationen und Konzepte werden über Veröffentlichungen im Internet, in Fachzeitschriften, im Rahmen des webbasierten interaktiven Beratungsangebots "Bewässerungs-App" und in Form von Vortragsveranstaltungen und eintägigen Seminaren bzw. Schulungsangeboten vermittelt und in die Praxis getragen.

Aktivitäten und Ergebnisse des Bewässerungsforum Bayern werden fortlaufend auf einer neutralen, webbasierten Informationsplattform im Bereich der ALB-Homepage veröffentlicht:

www.bewaesserungsforum-bayern.de www.bef-bayern.de

Das Bewässerungsforum Bayern bifindet sich zur Zeit im Aufbau. Die ersten konkreten Ergebnisse sind ab dem Frühjahr 2020 zu erwarten.


Logo

Die Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V. (ALB) erhält als Träger des Projekts zu gleichen Teilen Förderung durch das Bayerische Staatministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) und das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV).

Die inhaltliche Ausrichtung des Forums und insbesondere die Leitung der Arbeitsgruppen erfolgt durch die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG), das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) und die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL).