Samstag, 23. März 2019
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Bodenschutz und Vermeidung mechanischer Bodenbelastung

Landshuter Landtechniktag in der Landmaschinenschule Schönbrunn am 25. Januar 2008

Auf dem Fachprogramm standen:

  • Wie wirkt Bodenbelastung? (Robert Brandhuber, LfL Freising)
  • Technische Möglichkeiten zur Vermeidung von Bodenverdichtung (Rupert Geischeder / Dr. Markus Demmel, Lfl Freising)
  • Wirtschaftliche Effekte von bodenschonendem Befahren (Prof. Dr. Ludwig Volk, Fachhochschule Südwestfalen Agrarwirtschaft Soest)
  • Praktikerberichte zum Einsatz bodenschonender Techniken in der Landwirtschaft (Reifendruckregelanlage am Schlepper, Reifendruckregelanlage am Transportfahrzeug, Einsatz von Raupenfahrwerken)
  • Demonstration zur Quantifizierung der mechanischen Bodenbelastung bei Reifen und Bandlaufwerken
  • Maschinen- und Gerätevorstellung (Raupenfahrwerke am Schlepper, Raupenfahrwerke an Erntefahrzeugen, Reifendruckregelanlagen, Spezialreifen für Schlepper, Reifen und Fahrwerke für Transportfahrzeuge)

Ein intakter und biologisch aktiver Boden stellt die wichtigste Produktionsgrundlage für jeden landwirtschaftlichen Betrieb dar. Daher muss eine Beeinträchtigung der Bodenfunktionen durch beispielsweise Bodenschadverdichtungen infolge eines zu hohen Kontaktflächendrucks unbedingt vermieden werden. Die Veranstaltung informierte Landwirte ausführlich über Entstehung und Folgen hoher Bodenbelastungen. Praktische Tipps und Vorführungen an Maschinen zur Reduktion der Bodenbelastung rundeten den traditionellen Landtechniktag am Nachmittag gelungen ab.

Juli 2012