Montag, 23. September 2019
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Technik im Ackerbau - schlagkräftig und effizient

Landtechnische Jahrestagung am 10. November 2010 in der Stadthalle Deggendorf

Für viele Landwirte in Bayern ist der Ackerbau ein wichtiger Betriebszweig. Etwa 40 % des Produktionswertes der bayerischen Landwirtschaft entfallen auf pflanzliche Erzeugnisse. Die Ackernutzung beschränkt sich dabei nicht mehr nur auf die Erzeugung von Nahrungs- und Futtermitteln, sondern nennenswerte Flächenanteile werden in zunehmendem Maße auch für die Erzeugung von Bioenergie genutzt. Jedoch stellen die allgemeinen Rahmenbedingungen wie z.T. stark schwankende Preise bei Produkten und Betriebsmitteln sowie der weltweite Konkurrenzdruck hohe Anforderungen an die bayerischen Ackerbauern.

Damit hochwertige Produkte mit möglichst geringen Kosten produziert werden können, muss ständig nach Rationalisierungsreserven gesucht werden. Zwar sind auch bei den Direktkosten wie Saatgut, Dünger und Pflanzenschutz gewisse Einsparungsmöglichkeiten vorhanden, doch müssen vor allen Dingen Möglichkeiten zur Senkung der Arbeitserledigungskosten ergriffen werden. Der technische Fortschritt in der Landmaschinentechnik und die Nutzung des überbetrieblichen Maschineneinsatzes eröffnen hier neue Möglichkeiten.

Auf dem Fachprogramm standen:

  • Politische Rahmenbedingungen und Strategien für Ackerbaubetriebe in Bayern (MD Martin Neumeyer, STMELF Bayern)
  • Techniken für eine sensorgestützte mineralische Düngung (Dr. Detlef Ehlert, Leibnitz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim)
  • Ausbringung von Wirtschaftsdüngern im Bestand!? (Dr. Stefan Neser, LfL Freising)
  • Bestellverfahren für Mais - Stand der Technik und zukünftige Entwicklungen (Dr. Markus Demmel, LfL Freising)
  • Maschinengemeinschaften - wie organisieren? (Peter Spandau, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen)
  • Schlagkräftige Technik in bayerischen Strukturen (Dr. Johann Habermeyer, Kuratorium Bayerischer Maschinenringe)
  • Schlagübergreifende Bewirtschaftung von kleinen Parzellen - Erfahrungen aus 10-jähriger Praxis in Baden-Württemberg (Harald Gasser, Landwirt)

August 2012