Montag, 22. Juli 2019
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Precision Farming

Fragestellung: Wie hoch technisiert sind die Betriebe mit Satellitennavigationssystemen?

Ausstattung der Betriebe mit Sätechnik für Präzisionspflanzenbau

Wie in der nachfolgenden Abbildung deutlich wird, war der Technisierungsgrad der Umfrageteilnehmer mit Parallelfahrsystemen im Bereich Sätechnik eher gering.

  • Nur ein Betrieb gab an, über ein Einzelkornsägerät für Mais mit satellitengestützter Teilbreitenschaltung zu verfügen
  • Weniger als 15% der Betriebe setzen Drilltechnik mit elektronischer Überwachung ein, weniger als 10% Einzelkornsägeräte oder Kartoffellegemaschinen mit elektronischer Überwachung
  • Die meisten GPS Nutzer setzen nach wie vor auf rein mechanische Sätechnik
Technisierungsgrad der GPS Nutzer im Bereich Sätechnik
Technisierungsgrad der GPS Nutzer im Bereich Sätechnik

Ausstattung der Betriebe mit Dünge- und Pflanzenschutztechnik für Präzisionspflanzenbau

Ein völlig anderes Bild - verglichen mit der Austattung im Bereich Sätechnik - ergibt sich bei Betrachtung des Maschineninventars der GPS Nutzer im Bereich Pflanzenschutz- und Düngetechnik.

  • Knapp ein Viertel der GPS Nutzer verfügt über Pflanzenschutzspritzen mit GPS basierter Teilbreitenschaltung, 20% besitzen Pflanzenschutzspritzen mit elektronischem Spritzcomputer
  • 18% der Betriebe mit Parallelfahrsystemen setzen Mineraldüngerschleuderstreuer mit Wiegezellen und GPS basierter, automatischer Teilbreitenschaltung ein, 15% Schleuderstreuer mit Wiegezellen und elektronischer Steuerung der Ausbringmenge
  • Nur noch 20% der GPS Nutzer verwenden Mineraldüngerschleuderstreuer ohne Wiegezellen und ohne automatische Regulierung der Ausbringmenge
  • Pneumatische Mineraldüngerstreuer waren aufgrund der immensen Anschaffungskosten unter den Teilnehmer weniger verbreitet
Technisierungsgrad der GPS Nutzer im Bereich Bestandespflege
Technisierungsgrad der GPS Nutzer im Bereich Bestandespflege

WEITER mit "Einsatzbereiche der Satellitennavigationssysteme"

ZURÜCK zur Übersicht


Das Projekt zum "Einsatz satellitengestützer Landtechnik in Bayern" ist ein gemeinsames Serviceangebot der Bayerischen Maschinenringe (KBM Neuburg) und der ALB Bayern

Mit Beteiligung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft,
Freising und der Technischen Universität München, Freising

Gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München