Mittwoch, 20. Februar 2019
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Dreitägige ALB-Lehrfahrt nach Südtirol

Einladung an alle ALB-Mitglieder und Gäste

Rückblick: 5-tägige ALB-Lehrfahrt 2018 nach Irland

Termin Donnerstag, 02. Mai 2019 bis
Samstag, 04. Mai 2019

Treffpunkt 85354 Freising, Gregor-Mendel-Straße,
Abzweigung Georg-Dätzel-Straße
(Großparkplatz)

Zusteigemöglichkeit am Irschenberg

 

REISEPROGRAMM

1. Tag, Donnerstag, 02. Mai 2019

05.45 Uhr: Eintreffen der Mitreisenden in Freising

06.00 Uhr: Abfahrt in Freising, ca. 260 km

07.30 Uhr: Zustieg am Irschenberg

10.00 Uhr: Besichtigung eines Kompostierungsstalls in Mauls bei Sterzing

40 ha LN, davon 22 ha Grünland, 18 ha Silomais, dazu 40 ha Wald.
Der Hof hat an die 100 Milchkühe, das Jungvieh wir auch auf dem Betrieb gehalten.

11.45 Uhr: Mittagessen im Hotel Stafler

13.00 Uhr: Weiterfahrt nach Pfitsch, ca. 20 km

13.15 Uhr: Besichtigung der Biogas Wipptal GmbH von Hr. Mayer

- Vorstellung Gesamtprojektes, Besichtigung der Biogasanlage
- Darstellung aus Sicht eines beteiligten Landwirtes
- Gärrestaufbereitung
- Besuch eines Abnehmers des Gärrests aus Obst und Weinbau

16.30 Uhr: Weiterfahrt nach Brixen, ca. 45 km

17.30 Uhr: Zimmerbezug im 4**** Hotel Grüner Baum

19.00 Uhr: Abendessen im Hotel

21.00 Uhr: Erkundung des Abendlebens in Brixen auf eigene Faust

2. Tag, Freitag, 03. Mai 2019

07.00 Uhr: Frühstück

08.00 Uhr: Abfahrt nach Villanders, ca. 20 km

08.30 Uhr: Besichtigung eines Betriebes mit Mutterkuhhaltung der Bioregio-Genossenschaft

Nach Richtlinien des biologischen Landbaues bewirtschaftet eine Gruppe von Südtiroler Bergbauern
Mutterkuhaltung. Das Bio Beef steht für einen gesunden und bewussten Fleischverzehr. Das Motto
der Landwirte lautet "Aus der Region für die Region".

10.00 Uhr: Weiterfahrt nach Unterinn, ca. 50 km

11.00 Uhr: Besuch bei einem Obstbauern

- Herstellung von Dörrobst und schmackhaften Fruchtsäften, die auch in vielen Qualitätsläden in
Italien, Österreich und Deutschland verkauft werden.
- Verkostung
- Führung durch die Obstplantage und Abfüllhalle

13.00 Uhr: Mittagessen Buschenschank

14.30 Uhr: Weiterfahrt nach Bozen, ca. 15 km

15.00 Uhr: Kleiner Stadtrundgang durch Bozen

Bozen zieht dank seiner beiden unterschiedlichen Facetten – eine nordeuropäisch geprägt, die
andere eher mediterran – Gäste aus aller Herren Länder in seinen Bann. Die beiden Gesichter dieser
Stadt gehen hier eine perfekte Verbindung ein, die in den kunsthistorisch bedeutsamen
Sehenswürdigkeiten bestens zum Ausdruck kommt. Anschließend Zeit zur freien Verfügung um die
Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

17.00 Uhr: Fahrt nach Eppan, ca. 15 km

17.15 Uhr: Besichtigung eines Weingutes und anschließend Weinprobe mit Brettljause

Seit dem 14. Jahrhundert steht der Familienname für Tradition im Weinbau und in der Kelterung.
Nur die Trauben eigener Weinhöfe und ausgesuchter Weinbauern werden hier zu edlen Tropfen
verarbeitet. Dabei wird gerade im Weinberg auf höchste Qualität geachtet, denn nur vorzügliches
Lesegut garantiert ein hervorragendes Produkt. Die streng kontrollierten Trauben werden mit
modernster Technologie behutsam und schonend nach jahrelanger Überlieferung verarbeitet.

20.00 Uhr: Rückfahrt zum Hotel in Brixen, ca. 55 km

21.00 Uhr: Erkundung des Abendlebens in Brixen auf eigene Faust

3. Tag, Samstag, 04. Mai 2019

07.00 Uhr: Frühstück

08.00 Uhr; Abfahrt nach Latsch, ca. 100 km

09.30 Uhr: Führung im Südtiroler Kräuterschlössl in Latsch, einem landw. Familienbetrieb

Der Kräuteranbau ist sehr arbeitsintensiv: Das Arbeitsjahr beginnt im März mit der Anzucht der
Jungpflanzen, welche ab April/Mai gepflanzt werden. Von Mai bis Ende September ist die
Hauptarbeitszeit. Die Felder werden wöchentlich durchgehackt. Die Ernte erfolgt teilweise maschinell
mit der Schneidemaschine und teilweise von Hand. Vor allem Blüten müssen täglich geerntet
werden, alle von Hand und manche erst bei Dämmerung. Neben dem Anbau werden auf einer Fläche
von ca. 6 ha Wildsammlungen von Kräutern gemacht. Der Großteil aller Arbeitsschritte von der
Anzucht, Pflanzung, Pflege, Ernte und Veredelung der Kräuter bis zum verkaufsfertigen Produkt
erfolgen in Handarbeit.

11.30 Uhr: Weiterfahrt über den Reschenpass nach Stams, ca. 130 km

13.30 Uhr: Mittagessen im Stift Stams

14.30 Uhr: Weiterfahrt nach Langkampfen bei Kufstein, ca. 105 km

16.00 Uhr: Besichtigung des vollautomatischen Schau- und Entwicklungsstalls der Firma Hetwin

Josef Hetzenauer ist Gründer und Eigentümer der Firma Hetwin und begeisterter Rinderzüchter.
Wegen der großen Arbeitsbelastung im alten Anbindestall baute er einen neuen Laufstall. Das
Innenleben ist voller Technik.

18.00 Uhr: Antritt der Heimreise, ca. 140 km

20.30 Uhr: Rückkehr nach Freising (geplant)

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

KARTENANSICHT

ORGANISATION UND REISEBEDINGUNGEN

Maximale Teilnehmerzahl: 33 Personen

Ihre Anmeldung wird an ReiseService VOGT weitergeleitet. Sie erhalten dann von unserem Reiseveranstalter eine Reisebestätigung mit Reisebedingungen sowie alle weiteren Reiseunterlagen.

Leistungen:

  • Fahrt in einem modernen Fernreisebus ab/bis Freising
  • 2 x Übernachtung im 4*-Hotel Grüner Baum in Brixen
  • 2 x Frühstück vom Buffet
  • 1 x Abendessen im Hotel (inkl. 1 Tischgetränk)
  • Ortstaxe/Bettensteuer in Brixen
  • 1 x Mittagessen im Hotel Stafler (inkl. 1 Tischgetränk)
  • 1 x Mittagessen in einem Buschenschank (inkl. 1 Tischgetränk)
  • 1 x Mittagessen im Stift Stams (inkl. 1 Tischgetränk)
  • Besuch eines Obsthofes mit Verkostung
  • Besichtigung eines Weinbaubetriebes inkl. Weinprobe und Brettljause
  • Führung im Südtiroler Kräuterschlössl
  • Stadtrundgang Bozen
  • Fachbesuche/Besichtigungen lt. Programm
  • Reiseleitung
  • Insovenz-, Reisetrücktritt- und Abbruchversicherung

Zum Veranstaltungsflyer: ALB-Lehrfahrt 2019 nach Südtirol (2,0 MB)

Zur Anmeldung - Lehrfahrt 2019 nach Südtirol

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!
Auch Gäste (Nicht-ALB-Mitglieder) sind herzlich willkommen.

Freising, im Februar 2019
Ihr Team der ALB Bayern e.V.