Donnerstag, 14. November 2019
Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V.

Versuchs-Fermenter mit spezieller Meß- und Regeltechnik

Zur Bestimmung von Gasausbeuten unter Praxisbedingungen stehen an der LfL temperierbare Versuchsfermenter zur Verfügung, die kontinuierlich betrieben werden können. Diese Fermenter besitzen eine gläserne Wandung und werden in definierten Zeitabständen mit Substraten beschickt. Die Gärrestentnahme erfolgt über eine Ablaufvorrichtung am Behälterboden. Zur Erfassung und Steuerung der 32 Liter fassenden Fermenter sind sie mit der entsprechenden Mess- und Regeltechnik ausgestattet.

Fotos:  W. Seemann, LfL
Fotos: W. Seemann, LfL

In folgendem werden wesentliche Details beschrieben:

Modell "Fermenter"




Die Abbildung zeigt das komplette Ausstellungsstück in aufgestelltem Zustand. Im Detail ist der doppelwandige Glasmantel zu sehen in dessen Zwischenraum sich eine beheizbare Spirale und zur gleichmäßigeren Temperaturverteilung ein Wasserbad befindet. Zur Vermeidung von Gerüchen wird der Behälter zu Demonstrationszwecken mit eingefärbtem Wasser befüllt.

Modelldetail "Meß- und Regeltechnik"

Die beiden Abbildungen zeigen die Vorrichtung zum Eintrag der zu testenden Rohstoffe sowie die Elektromotoren zum Antrieb der Eintragsschnecke und des Rührwerks. Ganz oben befindet sich ein Milligascounter (Patent der Fa. Ritter). Hierbei handelt es sich um ein Messgerät zur Bestimmung der
aufkommenden Gasmengen. In der linken Abbildung ist eine Zusatzmesseinrichtung in Großaufnahme zu sehen, die eine Überprüfung des Effekts der anaeroben Vergärung auf z. B. Bakterien oder Unkrautsamen ermöglicht.

Technische Daten

  • Aufstellmaß: L = 50 cm, B = 50 cm,
  • Transportkiste: L = 184 cm, B = 55 cm, H = 87 cm, Gewicht: 97 kg

Verleih - Rahmeninformationen und Abwicklung

Die Landtechnik in Weihenstephan (Institut, ALB und ILT) hat mehrere Modelle erstellt, die den Aufbau und die Funktionsweise von landwirtschaftlichen Produktionsverfahren modellhaft beschreiben.

  • Die Verleihgebühr beträgt pro Veranstaltungstag 45,-- € zuzügl. MwSt.
  • Zur Verleihgebühr kommt eine Versicherungsgebühr von 45,-- € + MwSt. für die Gesamt-Leihdauer (maximal ein Monat) hinzu, die den Transport und den Ausstellungszeitraum einschließt.
  • Bei Veranstaltungen, welche sich über einen längeren Zeitraum erstrecken, wird die Höhe der Leihgebühr mit dem Entleiher pauschal vereinbart.
  • Außerdem können für entsprechende Veranstaltungen Schautafeln (Format A0) ausgeliehen werden, wobei für Kurztermine (1 bis 2 Tage) 5,-- €/Tag und für einen längeren Zeitraum eine individuell zu vereinbarende Leihgebühr veranschlagt wird.
  • Für weitere Details wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle: Kontakt zur ALB-Geschäftsstelle